Eine Zeit­reise durch die Geschi­ch­te Mecklenburgs & Vorpommerns

(Exponat oder Zeit auswählen)

Über das Projekt

Strand bei Ahrenshoop, Postkarte um 1900

Ein Landesmuseum für Mecklenburg und Vorpommern

Die Geschichte der Regionen Mecklenburg und Vorpommern verlief viele Jahrhunderte seit dem Mittelalter unabhängig voneinander – allerdings in nicht allein geografisch enger Nachbarschaft. Im Virtuellen Landesmuseum Mecklenburg-Vorpommern wird diese ganz besondere Geschichte erzählt: anhand sorgfältig ausgewählter Exponate aus rund 50 Museen privater, kommunaler und Landesträgerschaft. Erst nach 1945 wurden diese Regionen miteinander verflochten.

Das Museum bietet die vielfältigen Möglichkeiten einer virtuellen Darstellung im Internet. So können mehr als die Hälfte der gut 400 hier gezeigten Objekte in zwei Zoomstufen betrachtet und 360 Grad um ihre eigene Achse gedreht werden. Hierdurch wird eine intensive Auseinandersetzung mit herausragenden Zeugnissen der Landesgeschichte(n) Mecklenburg-Vorpommerns ermöglicht – egal ob aus Entdeckungsfreude, als Vorbereitung für den Unterricht, für professionelle Recherche oder aus einem anderen Motiv.

Das Virtuelle Landesmuseum Mecklenburg-Vorpommern ist ein gemeinsames Projekt der Stiftung Mecklenburg (Schwerin) und des Museumsverbands in Mecklenburg-Vorpommen e.V. (Rostock). Es startete am 4. Dezember 2014 als Virtuelles Landesmuseum Mecklenburg und umfasst seit 13. Mai 2018 das gesamte Bundesland Mecklenburg-Vorpommern.

Pommern und Mecklenburg

im Spiegel der Zeit
karte-1621_mecklenburg-pommern_infobox KARTEN

Die Lubinsche Karte

Lubinsche_Karte_240 Vergrößerung

Harry Schlomann

Ein jüdischer Junge aus Mecklenburg
Denkstein Harry Schlomann (Foto: By N3MO [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons) Zum Beginn der Sonderausstellung

Unsere Museen

Infobox-Grafik: Maschinenfabrik Klingebiel © Peter Lück STANDORTE

Autor*innen

des Virtuellen Landesmuseums
Symbolfoto: Historische Schreibmaschine