Politik 1550 bis 1600

Herzogliches Wappen am Schloss Güstrow um 1590 Herzogliches Wappen am Schloss Güstrow um 1590

Landesregion Mecklenburg

Die Reformation mit dem Wechsel von der katholischen zur protestantischen Konfession verändert die politische Macht im Land grundlegend.
Machtkämpfe und Erbteilungen schwächen die Fürstenherrschaft und stärken den ständischen Einfluss. Ausdruck dafür wird der „Engere Ausschuss“ der Ritter- und Landschaft, in dem die Vertreter des mecklenburgischen Altadels tonangebend sind. Er entwickelt sich zu einer Art Nebenregierung im Land.

Seeschlacht auf der Ostsee während des siebenjährigen Nordischen Krieges 1566 Seeschlacht auf der Ostsee während des
siebenjährigen Nordischen Krieges 1566

Landesregion Vorpommern

Im Siebenjährigen Nordischen Krieg (1563 – 1570) zwischen Schweden auf der einen und Dänemark, der deutschen Hanse und Polen auf der anderen Seite gelingt es den Herzögen, Neutralität zu wahren. 1570 erhalten sie im Reichstag des Heiligen Römischen Reiches zwei Stimmen. Grenzstreitigkeiten mit Brandenburg können beigelegt werden.

Exponate aus dem Bereich Politik:

(Exponat oder Zeit auswählen)

Pommern und Mecklenburg

im Spiegel der Zeit
karte-1621_mecklenburg-pommern_infobox KARTEN