Handwerk und Industrie 1850 bis 1900

Bahnhof von Röbel 1899 Bahnhof von Röbel 1899

Landesregion Mecklenburg

Die Schifffahrt erlebt nach der Agrarkrise eine mehrere Jahrzehnte anhaltende Blüte. Die Rostocker Handelsflotte verdoppelt ihre Tonnage von 1850 bis 1870 und ist überwiegend im Export tätig. Der Import verläuft dagegen meist über Stettin, Lübeck oder Hamburg. Das Land wird mit einem Eisenbahnnetz überzogen, das 1889 bis 1893 verstaatlicht wird.
Der Norddeutsche Bund hebt 1869 den Zunftzwang auf. Metallverarbeitung und Nahrungsmittelindustrie etablieren sich in Rostock, Wismar, Güstrow und auch in Schwerin, Neubrandenburg, Neustadt-Glewe, Dömitz und Parchim. 1890 entsteht in Rostock die Neptunwerft AG.

In Wismar baut Heinrich Podeus sein Unternehmen als Großreeder mit Eisenschiffen, mit Eisengießereien, einer Waggonfabrik und Holzwerken. Zuckerfabriken entstehen seit Beginn der 1880er Jahre als Aktiengesellschaften der Gutsbesitzer und verkörpern europäischen Höchststand. Konjunktur hat die Bauindustrie.
Trotz Verbots entsteht der „Allgemeine Mecklenburgische Handelsverein“.

weiter
Zugbrücke von Nehringen über die Recknitz, erbaut um 1900 Zugbrücke von Nehringen, erbaut um 1900

Landesregion Vorpommern

Die Schifffahrt prosperiert. Bis zu 200 Stralsunder und 188 Barther Segler sind auf den Weltmeeren unterwegs. Die Fahrrinne und der Hafen in Barth werden 1861 bis 1868 ausgebaut.

Der Norddeutsche Bund hebt 1869 den Zunftzwang auf. Zuckerfabriken entstehen seit Beginn der 1880er Jahre als Aktiengesellschaften der Gutsbesitzer. Konjunktur hat die Bauindustrie. In der Stralsunder Spielkartenfabrik Diekelmann & Co. wird das bis heute bekannte französische Blatt entworfen und verkauft sich am besten. Die Gießerei Torgelow wird 1861 privatisiert. Bis 1897 entstehen zehn neue Gießereien.

Swinemünde stagniert nach 1880 als Hafenort, weil durch den Kanal "Kaiserfahrt" Hochseeschiffe Stettin direkt anlaufen. Stettin wird industrielles Zentrum u.a. mit dem Stoewer-Imperium. Das Eisenbahnnetz wird 1879 verstaatlicht. Die Verbindung Berlin-Swinemünde und die 2Nordbahn" nach Stralsund fördern den Fremdenverkehr. Bis 1897 erhält jede Kreisstadt Bahnanschluss.

weiter

Exponate aus dem Bereich Handwerk und Industrie:

(Exponat oder Zeit auswählen)