Willkomm der Schiffercompagnie Wismar

1673, Silber vergoldet, Höhe: 71,7 cm

Die Wismarer Schiffercompagnie, in der seit dem Ende des 16. Jahrhunderts alle Schiffer der Stadt organisiert sind, erteilt 1673 den Auftrag für diesen teilweise vergoldeten Silberpokal. Solche Prunkgefäße werden im Zeremoniell der Ämter und Zünfte bei festlichen Anlässen verwendet. Der Willkomm trägt am vorderen Rand des Fußes das Wismarer Stadtwappen sowie das Meisterzeichen Stefan Bornemanns, der 1667 das Wismarer Bürgerrecht erwarb. Diese Markierungen sind den Wismarer Goldschmieden seit dem 15. Jahrhundert als Qualitätssiegel vorgeschrieben.

Text: S. S.

Das Exponat bezieht sich auf:

Mecklenburg bis 1945

Das Originalexponat finden Sie hier:

Stadtgeschichtliches Museum der Hansestadt Wismar

Stadtgeschichtliches Museum der Hansestadt Wismar

Stadtgeschichtliches Museum der Hansestadt Wismar "Schabbell"
Beguinenstraße 4
23966 Wismar

museum@wismar.de

www.schabbellhaus.de

Schabbellhaus Wismar seit 22.12. wieder geöffnet

Infobox_Wismar

1. 11. - 31.3.
dienstags - sonntags 10 - 16 Uhr
montags geschlossen

1. 4. - 30. 6. & 1. 9. - 31.10.
dienstags - sonntags 10 - 18 Uhr
montags geschlossen

1.7. - 31.8.
täglich 10 - 18 Uhr

SONDERAUSSTELLUNG

Kriegsende in Mecklenburg
Union Jack aus Wismar, 1945 Zum Virtuellen Rundgang