Tapisserie Die Königin von Saba vor König Salomon

 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts, Wolle, Seide und Leinen, Höhe: 361 cm

Die Wismarer Tapisserie zeigt im Hauptfeld die Huldigung König Salomos durch die Königin von Saba. In den beiden unteren Bildfeldern sind die Salbung Salomos zum König sowie das Salomonische Urteil zu sehen. Eine Bordüre mit acht verschiedenen allegorischen Gestalten, die Tugenden wie Treue, Mäßigung und Hoffnung darstellen, rahmt den Teppich ein.
Seit Mitte des 16. Jahrhunderts lassen sich flämische Teppichwirker, die aus Glaubensgründen ihre Heimat verlassen haben, in Wismar nieder. Sie arbeiten für den mecklenburgischen Herzog, aber auch für Klöster und Bürger der Stadt.

Das Exponat bezieht sich auf:

Mecklenburg bis 1945

Das Originalexponat finden Sie hier:

Stadtgeschichtliches Museum der Hansestadt Wismar

Stadtgeschichtliches Museum der Hansestadt Wismar

Stadtgeschichtliches Museum der Hansestadt Wismar "Schabbell"
Beguinenstraße 4
23966 Wismar

museum@wismar.de

www.schabbellhaus.de

Schabbellhaus Wismar seit 22.12. wieder geöffnet

Infobox_Wismar

1. 11. - 31.3.
dienstags - sonntags 10 - 16 Uhr
montags geschlossen

1. 4. - 30. 6. & 1. 9. - 31.10.
dienstags - sonntags 10 - 18 Uhr
montags geschlossen

1.7. - 31.8.
täglich 10 - 18 Uhr