Herkulesbüsten, so genannte Schwedenköpfe

um 1700, Eiche, mit roter Farbfassung Höhe: 83,7 cm, mit blauer Farbfassung Höhe: 78,5 cm

Die Holzbüsten symbolisieren heute die Wismarer Schwedenzeit. Erhalten sind zwei Exemplare aus Eichenholz mit unterschiedlicher Farbfassung, die die Verbindung zu Mecklenburg (rot/weiß) als auch zu Schweden (blau/gelb) demonstrieren. Ursprünglich waren sie Teil einer barocken Schiffsdekoration. Um 1800 wird unter Schwedenkopf eine spezielle Frisur verstanden: Statt der gepuderten Zopfperücke wird der  „Schwedenkopf“ als kurzes Naturhaar getragen.

Diese Haartracht gilt als Symbol für Modernität und Aufklärung. Auch die Herkulesbüsten tragen diese Frisur. Vermutlich leitet sich ihre Bezeichnung „Schwedenkopf“ davon ab.

weiter

Das Originalexponat finden Sie hier:

Stadtgeschichtliches Museum der Hansestadt Wismar

Stadtgeschichtliches Museum der Hansestadt Wismar

Stadtgeschichtliches Museum Schabbellhaus
Beguinenstraße 4
23966 Wismar (Das Museum ist derzeit im Umbau.)

museum@wismar.de

www.schabbellhaus.de
Karte/Map

SONDERAUSSTELLUNG

Kriegsende in Mecklenburg
Union Jack aus Wismar, 1945 Zum Virtuellen Rundgang

Derzeit geschlossen

Infobox_Wismar

Die Ausstellungsgebäude des Stadtgeschichtlichen Museums Wismar werden zurzeit saniert. Während der Bauzeit erreichen Sie die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unter der Adresse Beguinenstraße 4, 23966 Wismar, Tel.: 03841/2243110, E-Mail: museum@wismar.de