Öllampe (anthropomorphes Gefäß)

gebrannter Ton, 14./15. Jh., Höhe: 12,5 cm

Die Öllampe in anthropomorpher Gestalt ist bemerkenswert reich verziert. Die Lampenfigur hält einen überdimensionalen erigierten Penis (Phallus) als Zeichen männlicher Fruchtbarkeit. In der Tülle befand sich ursprünglich der Leuchtfaden. Die Lampe stammt aus einer Töpferwerkstatt der Neubrandenburger Innenstadt.

Text: R. V.

Das Exponat bezieht sich auf:

Mecklenburg bis 1945

Das Originalexponat finden Sie hier:

Regionalmuseum Neubrandenburg

Regionalmuseum Neubrandenburg

Treptower Straße 38
17033 Neubrandenburg

museum@neubrandenburg.de

www.museum-neubrandenburg.de

SONDERAUSSTELLUNG

Kriegsende in Mecklenburg
Union Jack aus Wismar, 1945 Zum Virtuellen Rundgang