Frans Hals: Bildnis eines vornehmen Herrn

Frans Hals (um 1580/1585 – 1666),
Bildnis eines vornehmen Herrn,
Öl auf Leinwand, Höhe: 80 cm

Beide Bilder gelangen 1863 aus der Sammlung des Brauereibesitzers Scheefer als Paar in den Bestand der Gemäldesammlung des Städtischen Museums Stettin. Im März 1945 werden sie mit der Sammlung nach Coburg ausgelagert. Dann trennen sich ihre Wege: Während das Herrenbildnis mit der übrigen Sammlung 1970 nach Schleswig-Holstein in die Stiftung Pommern überführt wird, verbleibt das Damenbildnis in Anerkennung der Bemühungen um den Erhalt und die Pflege der Stettiner Kunstwerke mit zwei anderen Gemälden in den Kunstsammlungen der Veste Coburg.

Wie die Geschichte spielt, hat das "Fast-Ehepaar" aus der ehemaligen Stettiner Sammlung nun im Pommerschen Landesmuseum in Greifswald wieder zusammengefunden: Das Brustbild eines vornehmen Herrn gelangt 1999 über die Stiftung Pommern in Kiel in die Sammlung des Pommerschen Landesmuseums. Das Brustbild einer sitzenden Dame wechselt 2013 aus Coburg in die Obhut des Museums.

Im strengen Sinne gelten beide Gemälde nicht als "Pendants", da in einem Restaurierungsbericht von 1937 (Kaiser-Friedrich-Museum, Berlin) belegt ist, dass sie ursprünglich in ihrem Format nicht genau übereinstimmten. Jedoch sind sie vermutlich schon im 19. Jh. aneinander angepasst worden, um über nahezu einhundert Jahre als Pendants ausgestellt zu werden. Das belegt die identische Rahmung beider Gemälde.

weiter

Text: B.F.

Das Exponat bezieht sich auf:

Vorpommern bis 1945

Das Originalexponat finden Sie hier:

Pommersches Landesmuseum

Pommersches Landesmuseum

Rakower Straße 9
17489 Greifswald


info@pommersches-landesmuseum.de

www.pommersches-landesmuseum.de