Modell Muskelkraftflugzeug MD 2 von Hans Seehase

Rostock-Warnemünde/Berlin 1936, Maßstab 1:5, Spannweite: 250 cm

Sicher, einfach und zerlegbar – das sind die Prinzipien des Warnemünder Unternehmers Hans Seehase. Der vielseitige Erfinder lässt sich zahlreiche Ideen patentieren. Zu den wichtigsten gehören Fluggeräte, Fahrzeuge und Rechengeräte. Seit Mitte der 1930er Jahre beschäftigt sich Seehase mit Muskelkraftflugzeugen. 1936 erprobt er das MD 2 in Berlin. „Luftsprünge“ damit erreichen respektable 90 Meter. Doch Seehase erhält keine Starterlaubnis für Plätze mit festem Belag. Seine Versuche gelten als „militärisch unwichtig“.

Text: K. Mö.

Das Exponat bezieht sich auf:

Mecklenburg bis 1945

Das Originalexponat finden Sie hier:

phanTECHNIKUM

phanTECHNIKUM

Zum Festplatz 3
23966 Wismar

info@phanTECHNIKUM.de

www.phantechnikum.de

Aktuell im phanTECHNIKUM

phanTECHNIKUM Logo

Leinen los 
Historische Spielzeugschiffe auf großer Fahrt

24. Oktober 2018 - 28. April 2019

Mehr Informationen über die Sonderausstellung im phanTECNIKUM

SONDERAUSSTELLUNG

Kriegsende in Mecklenburg
Union Jack aus Wismar, 1945 Zum Virtuellen Rundgang