Straßenschild mit kyrillischen Buchstaben

Blech, emailliert, 1945,
Länge: 60 cm

Auf Befehl des Stadtkommandanten werden in Anklam nach Ende des zweiten Weltkrieges während der sowjetischen Besatzungszeit Straßenschilder aufgestellt, die den Angehörigen der Roten Armee die Orientierung erleichtern sollen. Auf dem Schild steht in kyrillischen Buchstaben: "Friedländer Landstraße", wobei "Straße" als "ul." abgekürzt ist.

Anklam ist wegen der dort ansässigen Rüstungsindustrie und wegen der Kampfhandlungen in den letzten Kriegstagen im Mai 1945 eine der am schwersten zerstörten Städte Mecklenburg und Vorpommerns.

Text: W.H., W.Ka.

Das Exponat bezieht sich auf:

Vorpommern bis 1945

Das Originalexponat finden Sie hier:

Museum im Steintor

Museum im Steintor

Schulstraße 1
17389 Anklam/Vorpommern


info@museum-im-steintor.de

museum-im-steintor.de