Siegelstempel der Anklamer Chirurgen

Messing, 1727,
Länge: 12 cm

Inschrift: SIGILL : CHIRURG : ANCLAM : POMER : REG : PRUSS : * 1727. Die Inschrift besagt, dass dies das Siegel der Anklamer Chirurgen in der preußischen Provinz Pommern ist. Erst seit 1720 gehört der südlich der Peene gelegene Stadtteil zu Preußen. Der nördliche Teil war weiterhin unter schwedischer Herrschaft.
Die Chirurgen sind im 18. Jh. Handwerker und keine studierten Mediziner.

Mit dem Siegelstempel (Petschaft) wird ein Abdruck in Wachs hergestellt. Schriftstücke werden so verschlossen und nur mit Brechen des Siegels geöffnet. Auch Urkunden werden damit beglaubigt. Das Siegel entspricht einer Unterschrift und ist ein eindeutiges Zeichen der Glaubwürdigkeit.

Text: W.H., W.Ka.

Das Exponat bezieht sich auf:

Vorpommern bis 1945

Das Originalexponat finden Sie hier:

Museum im Steintor

Museum im Steintor

Schulstraße 1
17389 Anklam/Vorpommern


info@museum-im-steintor.de

museum-im-steintor.de