Schmuck aus dem Anklamer Münzschatz – Buchstabenanhänger und Gürtelblech

Silber, 16. Jh.,
vergoldeter Buchstabenanhänger, Länge: 6 x 3 cm,
vergoldetes Gürtelblech, Breite: 3,5 cm,
Leihgabe des Landesamtes für Kultur und Denkmalpflege

Buchstabenanhänger und Textilbesätze sind Symbole für den gesellschaftlichen Rang und Stand seiner Träger. Der Anhänger mit den Buchstaben V und A kann mit der Krone darüber auf einen adligen Träger verweisen. Das Gürtelblech mit der Öse für den Anhänger ist reich mit gefassten Steinen verziert. Über der Öse ist ein geflügelter Kopf zu sehen, der stilistisch der Renaissance zuzuordnen ist.

Das gepunzte quadratische Gürtelblech ist symmetrisch mit Ornamenten verziert.

Die Stücke stammen aus einem Schatzfund des Jahres 1995 in der Wollweberstraße 42.

Text: W.H., W.Ka.

Das Exponat bezieht sich auf:

Vorpommern bis 1945

Das Originalexponat finden Sie hier:

Museum im Steintor

Museum im Steintor

Schulstraße 1
17389 Anklam/Vorpommern


info@museum-im-steintor.de

museum-im-steintor.de