Guiljemus Janßonius: Erdglobus

1618, Durchmesser: 67,7 cm, Kugel: acht kolorierte Kupferstiche auf Pappmache; Horizontring mit Kalender und Tierkreiszeichen; Meridianring aus Messing

Der Erdglobus stammt aus der Amsterdamer Werkstatt des Guiljemus Janßonius (1571–1638, seit 1621 auch Willem Janszoon Blaeu genannt). Er gehört zur Erstauflage der großen repräsentativen Globen des Verlages Blaeu und ist daher eine Seltenheit. Der Globus ist Christian IV. (1577–1648) gewidmet, König von Dänemark und ältester Enkel von Herzog Ulrich von Mecklenburg-Güstrow, der Friedrich II. auf dem dänischen Thron folgt.
Der ursprünglich zum Erdglobus gehörende Himmelsglobus befindet sich seit den 1950-er Jahren im Mathematisch-Physikalischen Salon der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden.

Das Exponat bezieht sich auf:

Mecklenburg bis 1945

Das Originalexponat finden Sie hier:

Museum der Barlachstadt Güstrow

Museum der Barlachstadt Güstrow

Franz-Parr-Platz 10
18273 Barlachstadt Güstrow

stadtmuseum@guestrow.de

www.guestrow.de/stadtmuseum