Trachtendarstellung „Rügen – Mönchgut“

Chromolithographie,
Zeichnung: Albert Kretschmer (1825 – 1891), Leipzig, Druck: Chromolithographisches Institut von Gustav Leutzsch, Gera (Reuss),
2. Hälfte 19. Jh., Höhe: 31,5 cm

Die Darstellung der Mönchguter Tracht gibt präzise Auskunft über die Kleidung der Zeit. Das Paar im Vordergrund trägt die Grundform der Tracht, auch die spielenden Kinder sind dieser entsprechend gekleidet. Besonders interessant ist, dass der Zeichner auch die Rückenansicht der Trachtenträger zeigt.

Im Mittelpunkt des Bildes steht das Brautpaar. Rechts und links am Bildrand sind die Arbeitstracht der Bauern und die schlichte Tracht für den Kirchgang abgebildet.

Mit der Darstellung des Mönchguter Bauernhauses im Hintergrund gibt der Maler dem Betrachter Einblick in das Lokalkolorit und die typische Bauform der Zeit um 1860.

Der Schöpfer des Bildes ist Professor Albert Kretschmer, Maler am Königlichen Hoftheater zu Berlin. Zwischen1864 und 1870 studiert, zeichnet und beschreibt er akribisch deutsche Volkstrachten. Mit seinem Werk "Das große Buch der Volkstrachten" hat Kretschmer ein wertvolles Nachschlagewerk der Trachtenkunde erarbeitet.

weiter

Text: E.M.

Das Exponat bezieht sich auf:

Vorpommern bis 1945

Das Originalexponat finden Sie hier:

Mönchguter Museen

Mönchguter Museen

Thiessower Straße 7
18586 Ostseebad Göhren


museum@goehren-ruegen.de

www.goehren-ruegen.de