Hans Porwoll: Mönchguterin "Frau Maria Kliesow aus Mariendorf"

Öl auf Leinwand, Göhren, um 1930,
Höhe: 45 cm

Das Porträt "Mönchguterin" zeigt Maria Wilhelmine Luise Kliesow, geb. Looks, die am 19. Januar 1869 in Altreddevitz geboren wurde. Im November 1893 heiratete sie in der "St. Katharinen" Kirche Middelhagen den Büdner Heinrich Johann Karl Kliesow. Maria Kliesow starb 1940 im Alter von 71 Jahren an einem Herzschlag.

Der in Hamburg geborene Maler Hans Carl Theodor Porwoll (1898 – 1984) absolvierte ein Kunststudium in Stuttgart und heiratete 1926 die Tochter des Hegemeisters Schwartz auf Mönchgut. Er zog zurück nach Hamburg, arbeitete aber bis 1935 immer wieder in Göhren.

Seine schwierige finanzielle Lage zwang ihn, seine Bilder oft für "Kost & Logis" zu veräußern, was ihm den Namen "Brotmaler" einbrachte. Da sie offenbar beliebt waren, entstanden in dieser Zeit viele Porträts der Mönchguter Fischerbauern und Momentaufnahmen aus dem dörflichen Leben.

Durch die geschulte Beobachtungsgabe des Künstlers sind seine Werke eine wertvolle Quelle für die Arbeit der Mönchguter Museen. Das Porträt "Mönchguterin" wurde dem Museum durch die HO-Geschäftsstelle (Handelsorganisation der DDR) übergeben.

weiter

Text: E.M.

Das Exponat bezieht sich auf:

Vorpommern bis 1945

Das Originalexponat finden Sie hier:

Mönchguter Museen

Mönchguter Museen

Thiessower Straße 7
18586 Ostseebad Göhren


museum@goehren-ruegen.de

www.goehren-ruegen.de