Marie Hager (1872–1947): Kirche in Dargun am Weihnachtsabend

Öl auf Leinwand, 121 x 102 cm, Eigentum der Stadt Burg Stargard

Ein eindrucksvolles großes Gemälde Marie Hagers, das nach Erzählungen der Darguner Bevölkerung an die letzte Weihnachtspredigt ihres Vaters 1920 in dieser Kirche erinnern soll. Es handelt sich um ein typisches mecklenburgische Winterbild. Um Proportionen des Gemäldes zu verbessern und auszugleichen, wich die Malerin hier von der Originalansicht ab. In ihrer künstlerischen Freiheit fügte sie dem Gebäude zwei Fenster hinzu.

Text: A.S.

Das Exponat bezieht sich auf:

Mecklenburg bis 1945

Das Originalexponat finden Sie hier:

Marie-Hager-Haus Burg Stargard

Marie-Hager-Haus Burg Stargard

Marie-Hager-Kunstverein Burg Stargard e.V.
Dewitzer Chaussee 17
17094 Burg Stargard

www.marie-hager-kunstverein.de

Über das Marie-Hager-Haus

Marie Hager an der Tür ihres Hauses Zur Übersicht