Gerhard Marcks: Stehender Kranich

Bronze, 1938, Höhe: 58 cm

Der Kranich ist ein typisches Motiv für diese Region und wird von Marcks immer wieder verarbeitet. 1933 wird Gerhard Marcks von der Staatlich-städtischen Kunstgewerbeschule Burg Giebichenstein in Halle als Lehrer entlassen. Er zieht sich nach Niehagen in Mecklenburg (heute ein Ortsteil von Ahrenshoop) zurück. 1937 werden seine Werke als „entartet“ diffamiert (Entartete Kunst). Er erhält Ausstellungsverbot. Aus Privatbesitz gelangt die Arbeit über die FAMAKunststiftung in das Kunstmuseum Ahrenshoop.

Text: K. A.

Das Exponat bezieht sich auf:

Mecklenburg bis 1945

Das Originalexponat finden Sie hier:

Kunstmuseum Ahrenshoop

Kunstmuseum Ahrenshoop

Weg zum Hohen Ufer 36
18347 Ostseebad Ahrenshoop

info@kunstmuseum-ahrenshoop.de

www.kunstmuseum-ahrenshoop.de/

Kunstmuseum Ahrenshoop aktuell

Kunstmuseum Ahrenshoop Logo

1. Dezember 2018 bis 7. April 2019
"Nach dem nördlichen Eismeer zu sehe ich noch eine kleine Tür." Schiffswege von Künstlern und Literaten ins Exil (1933 – 1941)

1. Dezember 2018 bis 16. März 2019
"In dunkler Zeit." Kunst von 1933 bis 1944 in der Sammlung Kunstmuseum Ahrenshoop

Weitere Informationen über die Sonderausstellungen