Willkomm der Rostocker Schiffergesellschaft

August Ludwig Konow, Schwerin 1748, Silber, Höhe: 52 cm

Die Rostocker Schiffergesellschaft gehört zu den wichtigsten Ämtern in der Hafen- und Seestadt Rostock. 1566 entsteht sie aus einer Seefahrergemeinschaft. Die Schiffer verbinden sich darin zum gegenseitigen Schutz, zum Austausch und zur gegenseitigen sozialen Absicherung. Im Selbstverständnis ihrer Rolle in der Stadtgesellschaft ist das Material des Pokals Silber und nicht wie sonst üblich aus Zinn. Die Bedeutung wird dadurch erhöht, dass Herzog Christian Ludwig I. von Mecklenburg-Schwerin dem Amt diesen wertvollen Willkommpokal schenkt, was sich im bekrönten fürstlichen Wappen auf dem Deckel ausdrückt.

Text: S. St.

Das Exponat bezieht sich auf:

Mecklenburg bis 1945

Das Originalexponat finden Sie hier:

Kulturhistorisches Museum Rostock

Kulturhistorisches Museum Rostock

Kloster zum Heiligen Kreuz
Klosterhof 7
18055 Rostock

kulturhistorisches.museum@rostock.de

www.kulturhistorisches-museum-rostock.de

KHM Rostock aktuell

Logo KHM Rostock

30.11. 2018 bis  28.4. 2019
Das älteste Gold der Welt.
Der Schatz von Varna

Weitere Informationen zur Sonderausstellung im Kulturhistoren Museum Rostock

SONDERAUSSTELLUNG

Kriegsende in Mecklenburg
Union Jack aus Wismar, 1945 Zum Virtuellen Rundgang