Modell einer Flugzeugabwehrrakete C2 "Wasserfall"

Maßstab 1:8
Modellbau HPH Ltd., Kutna Hora, Kunststoff,
Höhe: 110 cm

Die ab Anfang 1943 in der Heeresversuchsanstalt Peenemünde entwickelte Flugabwehrrakete mit Flüssigtreibstoff baut aus Zeitgründen auf den aerodynamischen Erkenntnissen für das A4 auf.

Ab 1944 finden etwa 40 Probeflüge statt. Die Rakete soll zur Unterstützung von Flak-Batterien gegen hochfliegende Bomber bis zu einer Entfernung von 48 km dienen. Nach dem Krieg bilden sie die Grundlage zur Entwicklung der ersten amerikanischen und sowjetischen Flugabwehrraketen.

Text: T.K.

Das Exponat bezieht sich auf:

Vorpommern bis 1945

Das Originalexponat finden Sie hier:

Historisch-Technisches Museum Peenemünde

Historisch-Technisches Museum Peenemünde

Im Kraftwerk
17449 Peenemünde


HTM@peenemuende.de

www.museum-peenemuende.de

HTM Peenemünde aktuell

HTM Peeneünde Logo

7. Februar 2019 - 12. Januar 2020
Krieg oder Raumfahrt? Die Versuchs­anstalten Peenemünde in der öffentlichen Erinnerung seit 1945

Weitere Informationen über die Ausstellung

Aktuell in unseren Museen

Sonderausstellungen vor Ort
Helene Dolberg (Stiftung Mecklenburg) Mehr lesen