Zigarrenhalter

Japan, Holz, schwarze Lackierung, Lackmalerei, Mitte 19. Jh.,
Höhe: 33 cm

Die Funktion des Zigarrenhalters wird durch ein Drehen am oberen Knauf des Behälters ausgelöst. Dabei öffnen sich vier Flügeltürchen, die außen mit Fotografien geschmückt sind. Die Türchen haben innen Metallringe, in denen die Zigarren stecken. Derartige Mitbringsel, wie das eines Darßer Seefahrers, dienten der Repräsentation daheim und als Beweis für die Weitgereistheit seiner Besitzer.

Text: A. Hü.

Das Exponat bezieht sich auf:

Vorpommern bis 1945

Das Originalexponat finden Sie hier:

Darß-Museum