Knaufkrone eines Schwerts

Silber teilvergoldet, Anfang 9. Jh., Rostock-Dierkow, Länge: 10 cm

Der fein gearbeitete Knauf mit sehr schöner Pflanzen- und Randleisten-Ornamentierung deutet auf eine hoch entwickelte Silberschmiedekunst. Zu dem in der Handels- und Handwerkersiedlung Dierkow in einem Lederbeutel versteckten Stück gehören weitere Silberteile eines Schwertgefäßes. In der Edelmetallausführung und hochwertigen Verarbeitung ist es eine große Ausnahme im Vergleich zu anderen Waffen der Zeit.

Text: W. Ka.

Das Originalexponat finden Sie hier:

Archäologisches Freilichtmuseum Groß Raden

Archäologisches Freilichtmuseum Groß Raden

Kastanienallee
19406 Groß Raden

gross-raden@archaeologie-mv.de

www.freilichtmuseum-gross-raden.de
Karte/Map

Freilichtmuseum
Groß Raden aktuell

Archäologisches Freilichtmuseum Gross Raden Logo

Blutiges Gold - Macht und Gewalt in der Bronzezeit

6.10. 2017 bis 10.9. 2018

Weitere Informationen zur Sonderausstellung des LAKD