Götteridol

Bronze, 11. bis 12. Jh., Gatschow (Kreis Nordvorpommern), Höhe: 6,5 cm

Die kleine hockende Figur mit angewinkelten Knien hat den rechten Arm zum Kopf geführt und hält mit der Hand den Bart. Stark hervorgehoben sind die mandelartigen Augen. Die Bronzefigur ähnelt anderen nordeuropäischen Götterfiguren in der vermutlich göttlichen Geste der Bartberührung. Die Tülle deutet mit einem Nietloch darauf hin, dass die Figur auf einen Stock oder Stab aufgesetzt war.

Text: W. Ka.

Das Exponat bezieht sich auf:

Mecklenburg bis 1945

Das Originalexponat finden Sie hier:

Archäologisches Freilichtmuseum Groß Raden

Archäologisches Freilichtmuseum Groß Raden

Kastanienallee
19406 Groß Raden

gross-raden@archaeologie-mv.de

www.freilichtmuseum-gross-raden.de