Ernst Barlach Stiftung Güstrow aktuell

Aus der Ferne

Farbe und Licht charakterisieren die Kunstwerke aus der Sammlung "Memoria" von Thomas B. Schumann. Während Persönlichkeiten wie Ernst Barlach (1870-1938) sich während der Zeit der NS-Diktatur in die innere Emigration zurückzogen, um so der Verfolgung und anderen Repressalien zu entgehen, entschieden sich die Künstler, deren Werke in der Sammlung "Memoria" vor dem Vergessen bewahrt werden, für den Weg ins Exil.

In Güstrow sind bis 31.Oktober Gemälde, Zeichnungen und Grafiken sowohl von bekannten Künstlern wie George Grosz und Charlotte Berend-Corinth zu sehen als auch von unbekannteren Künstlern. So bietet die Ausstellung auch die Möglichkeit Kunstwerke heute vergessener deutscher Künstler kennenzulernen.  

Ort: Ernst Barlach Stiftung, Ausstellungsforum-Graphikkabinett,  Güstrow
Zeit: bis 31. Oktober 2021

Im Virtuellen Landesmuseum Mecklenburg-Vorpommern finden Sie unter anderem folgende Exponate der Ernst Barlach Stiftung