Hans Metzger: Das irdische und das himmlische Gericht

1584, Öl auf Leinwand , Höhe: 293 cm

Auftraggeber für das Gemälde, das sich ehemals im Güstrower Rathaus befand, ist Herzog Ulrich zu Mecklenburg. Im rechten Bildteil ist eine Sitzung des Hofgerichtes unter Vorsitz von Herzog Ulrich, im linken das Jüngste Gericht dargestellt. Letzteres soll die Anwesenden erinnern, dass sie eines Tages Rechenschaft über ihr Tun und Handeln ablegen müssen. Die Bibelzitate stellen eine Mahnung an die Richter dar, Gerechtigkeit ohne Ansehen der Person auszuüben. Das Gemälde belegt in eindrucksvoller Weise die führende Stellung Ulrichs als oberster Landes- und Kirchenherr.

Text: I. B.

Das Originalexponat finden Sie hier:

Museum der Barlachstadt Güstrow

Museum der Barlachstadt Güstrow

Franz-Parr-Platz 10
18273 Barlachstadt Güstrow

stadtmuseum@guestrow.de

www.guestrow.de/stadtmuseum
Karte/Map