Kanone

Bronze, Strelitz, um 1660, Länge: 115 cm

Das Wappen der mecklenburgischen Fürsten mit der Umschrift: V(on) G(ottes) G(naden) ADOLF FRIEDRICH. HERZOG. ZV. MECKLENBURG. zeigt nicht nur den Auftraggeber sondern vermutlich auch den Eigentümer dieser Kanone an. Unklar bleibt wegen der fehlenden dynastischen Zählung in der Umschrift, ob es sich um den Schweriner Herzog Adolf Friedrich I. (1588–1658) oder seinen jüngsten Sohn Adolf Friedrich II. (1658–1708) handelt, der 1701 der erste Herzog von Mecklenburg-Strelitz wird.
Zuletzt hat die Kanone das Neustrelitzer Schloss geschmückt und ist seit Ende des Zweiten Weltkrieges in Privathand gewesen. 2005 gelangt sie in das Museum Burg Stargard.

Text: F. S.

Das Originalexponat finden Sie hier:

Museum Burg Stargard

Museum Burg Stargard

Mühlenstraße 30
17094 Burg-Stargard

museum@stargarder-land.de

www.burg-stargard.de/burg
Karte/Map