Schulwandbild „Maikäfer“

Verlag von Paul Parey Berlin, um 1910, Breite: 106 cm

Biologische Wandtafeln zur Tierkunde dienen zwischen 1880 und 1930 als wichtige didaktische Hilfsmittel zur Anschauungs- und Begriffsbildung, Realitäts- und visuellen Darstellung von Sachzusammenhängen und zur Veranschaulichung abstrakter Inhalte.
Nach den gesetzlichen Regelungen in Mecklenburg-Schwerin von 1914 soll „der naturkundliche Unterricht zum Beobachten, Vergleichen und Schließen erziehen, das Kind in der heimatlichen Natur heimisch machen, das einzelne Tier und die einzelne Pflanze […] im Haushalte der Natur vorführen, den Bau […] des menschlichen Körpers zeigen und das Verständnis für die auffälligsten physikalischen Erscheinungen des täglichen Lebens anbahnen.“

Text: S. Ka.

Das Originalexponat finden Sie hier:

Landschulmuseum Göldenitz

Landschulmuseum Göldenitz

AFW Arbeitsförderungs- und Fortbildungswerk GmbH
Am See 7
18196 Göldenitz

Karte/Map